GROSSE FREIHEIT

Spielfilm

von Sebastian Meise

GROSSE FREIHEIT auf Facebook

GROSSE FREIHEIT auf Instagram

A/D/2021 116 min.

Cast: Franz Rogowski, Georg Friedrich, Anton von Lucke, Thomas Prenn
Bildgestaltung: Crystel Fournier, afc
Szenenbild: Michael Randel
Kostümbild: Tanja Hausner, Andrea Hölzl
Maskenbild: Heiko Schmidt, Roman Braunhofer, Kerstin Gaecklein
Casting: Eva Roth, Benjamin Roth
Tongestaltung: Jörg Theil, Atanas Tcholakov, Manuel Meichsner
Montage: Joana Scrinzi, aea
Musik: Nils Petter Molvaer, Peter Brötzmann
Produzent:innen: Sabine Moser, Oliver Neumann, Benny Drechsel
Produktion: FreibeuterFilm & Rohfilm Productions
Drehbuch: Thomas Reider, Sebastian Meise
Regie:
 Sebastian Meise

Mit Unterstützung von: Österreichisches Filminstitut (ÖFI), Mitteldeutsche Medienförderung (MDM),
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Deutscher Filmförderfonds (DFFF),
ORF Film/Fernseh-Abkommen, Filmstandort Austria (FISA), Filmfonds Wien (FFW),
Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und ZDF

Verleih: Piffl Medien (DE), Filmladen (AU)

Weltvertrieb: The Match Factory

74th Festival de Cannes – Jury Prize (Un Certain Regard)
Odesa International Film Festival 2021
Sarajevo Film Festival 2021 – Best Film, Best Actor Georg Friedrich, CICAE Arthouse cinema Award
Melbourne International Film Festival 2021
Jerusalem Film Festival 2021
Valenciennes Film Festivals 2021 – Best Film, Best Actor Franz Rogowski, Special Mention of the Jury
Zürich, Frauenfeld Pink Apple Film Festival 2021
Athens IFF 2021 – Prize of the Greek Film Critics Union Association, Fisher Audience Award
Zürich IFF 2021
Viennale IF 2021 – Wiener Filmpreis für den besten österreichischen Film, Erste Bank MehrWERT Preis
Constance, Queergestreift Film Festival 2021
Nuremberg International Human Rights Film Festival 2021
Filmfest Hamburg 2021
Reykjavik IFF 2021
Bratislava Slovak Queer Film Festival 2021
Busan IFF 2021
Montreal Festival du nouveau cinema 2021 – Louve d’Or Award
BFI London 2021
Hamptons IFF 2021 – Special Jury Prize for Exceptional Performances – Franz Rogowski
Bogota IFF 2021
Istanbul Autumn Film Week 2021
Film Fest Gent 2021
Queer Film Festival Munich 2021
Chicago IFF 2021 – Gold Q-Hugo Award
Waterloo Festival International du Film Historique 2021 – Best Actor: Franz Rogowski
Riga IFF 2021
Philadelphia Film Festival 2021
Weiterstadt Queer Filmfest 2021
Regensburg Queer-Streifen Film Festival 2021 – Publikumspreis für Bester Langfilm
Montclair Film Festival 2021 – Special Jury Prize for Directing
Brisbane IFF 2021
Sao Paulo IFF 2021
New Zealand IFF 2021
Brunswick IFF 2021
Biberbach Festspiele 2021 – Publikumspreis
Denver Film Festival 2021
Leeds IFF 2021
Sydney IFF 2021
Miami Film Festival 2021
Münster Queer-Streufen – Queere Filmtage 2021
Bern Queersicht LGBTQI-Filmfestival 2021
St.Louis Whitaker IFF 2021
Iverness Film Festival 2021
Sevilla IFF 2021 – Golden Giraldillo Award Best Actor Franz Rogowski, Asecan Jury Award Sebastian Meise
Cork IFF 2021
Los Angeles AFI Fest 2021
Ljubljana IFF „Liffe“ 2021
Tel Aviv International LGBT Film Festival 2021
Brussels Pink Screens – Queer Film Festival 2021
Wiesbaden Exground Filmfest 2021
Tallinn Black Nights Film Festival 2021
Energa Camerimage IFF 2021
Zagreb Film Festival 2021 – Golden Pram for Best Feature Film
Cambridge Film Festival 2021
Melbourne Queer Film Festival 2021
Singapore IFF 2021
Belgrade Festival of Auteur Films 2021
Torino Film Festival 2021 – Award Best Actor – Franz Rogowski
QCinema IFF 2021
Europäischer Filmpreis 2021 – Excellent Award European Cinematography für Crystel Fournier & European Original Score für Nils Petter Molvær & Peter Brötzmann
Transatlantyk Festival 2021
AFI European Film Showcase 2021
Ljubljana LGBT Film Festival 2021
Les Arcs Film Festival 2021
Palm Springs IFF 2022

SYNOPSIS

Im repressiven Nachkriegsdeutschland wird Hans wegen seiner Homosexualität immer wieder eingesperrt.
Der berüchtigte Paragraph 175 macht all seine Hoffnungen auf ein Leben in Freiheit zunichte. Im Gefängnis trifft er auf Viktor, einen verurteilten Mörder.
Aus gegenseitiger Abscheu entsteht ausgerechnet mit ihm über die Jahre eine Liebe.

FILMSTILLS


Sebastian Meise ist ein österreichischer Regisseur und Drehbuchautor. Sein viel beachtetes Filmdebut STILL LEBEN feierte beim San Sebastian IFF Premiere und gewann zahlreiche Preise, wie zum Beispiel „Bester Film“ beim Diagonale Film Festival. Seine Dokumentation OUTING wurde beim Hot Docs Festival in Toronto präsentiert. Meises letzter Spielfilm GROSSE FREIHEIT mit dem deutschen Shooting Star Franz Rogowski und Berlinale Silberbär-Gewinner Georg Friedrich in den Hauptrollen feierte seine Weltpremiere bei den 74. Film Festivalspielen in Cannes und wurde dort mit dem „Preis der Jury Un Certain Regard“ ausgezeichnet. Der Film gewann darüber hinaus das „Heart of Sarajevo“ für den besten Spielfilm, den Besten Darsteller Georg Friedrich und den CIACE Arthouse Cinema Preis. Sebastian Meise ist Mitgründer der Wiener Produktionsfirma Freibeuter Film.

FILMOGRAFIE (Auswahl)
2021 – GROSSE FREIHEIT – Spielfilm
Offical Selection Un Certain Regards 2021, Prix du Jury Un Certain Regard, Heart of Sarajevo für Besten Spielfilm, Besten Darsteller Georg Friedrich und CICAE Arthouse Award

2012 – Outing – Kinodokumentarfilm
Hot Docs Toronto

2011 – STILL LEBEN – Spielfilm
Preise (Auswahl): Großer Diagonale-Preis Spielfilm 2012, Thomas Pluch Würdigungspreis

2006 – DAEMONEN – Kurzfilm – Basierend auf dem Theaterstück von Lars Norén

2005 – RANDOM – Kurzfilm
Festivals (Auswahl): DokumentART Neubrandenburg 05 und Cork Filmfestival 06

2003 – PRISES DE VUES – Kurzfilm
Festivals & Preise (Auswahl): Internationale Filmfestspiele Venedig 03 Bester Nachwuchsfilm Diagonale 2003

 

Thomas Reider ist ein österreichischer Drehbuchautor, Dramaturg und Filmemacher. Er ist enger Kollaborateur von Sebastian Meise (STILLLEBEN, OUTING, GROSSE FREIHEIT). Thomas Reider ist ein österreichischer Drehbuchautor, Dramaturg und Filmemacher. Er ist enger Kollaborateur von Sebastian Meise (STILLLEBEN, OUTING, GROSSE FREIHEIT). Er verfasste die Drehbücher für die TV-Miniserie TSCHUSCHEN: POWER (R: Jakob Erwa) und führte Regie bei den Dokumentarfilmen ZORN, OUTING und DER GELDMACHER.
Er ist Drehbuchautor des preisgekrönten Fernsehfilms DAS WUNDER VON WÖRGL (R: Urs Egger), der unter anderem mit der Goldenen Romy für den besten Fernsehfilm ausgezeichnet wurde.
Seine filmischen Arbeiten wurden auf renommierten Festivals wie Cannes, Venedig undSan Sebastián.

FILMOGRAFIE (Auswahl)
2021 – GROSSE FREIHEIT – Spielfilm (R: Sebastian Meise)
Festivals & Preise (Auswahl): Offical Selection Un Certain Regards 2021, Prix du Jury Un Certain Regard, Heart of Sarajevo für Besten Spielfilm, Besten Darsteller Georg Friedrich und CICAE Arthouse Award

2019 – DER GELDMACHER – TV Doku (R: Thomas Reider)

2018 – DAS WUNDER VON WÖRGEL – TV Film (R: Urs Egger)
Golden Romy Bester TV Film

2012 – OUTING – Dokumentarfilm (R: Sebastian Meise & Thomas Reider)
Hot Docs Toronto

2011 – STILLEBEN – Spielfilm (R: Sebastian Meise)
Preise (Auswahl): Großer Diagonale-Preis Spielfilm 2012, Thomas Pluch Würdigungspreis

2008 – TSCHUSCHEN:POWER – TV Serie (dir: Jakob M. Erwa)

2004 – ZORN – TV Dokumentation (dir: Thomas Reider)

Details

Kategorien
FREIBEUTERFILM | GROSSE FREIHEIT
class="pirenko_portfolios-template-default single single-pirenko_portfolios postid-1954 samba_theme samba_left_nav samba_left_align samba_responsive wpb-js-composer js-comp-ver-5.2 vc_responsive"