GROSSE FREIHEIT

Spielfilm

von Sebastian Meise

Regie: Sebastian Meise
Buch: Sebastian Meise, Thomas Reider
ProduzentInnen: Oliver Neumann, Sabine Moser
Produktion: FreibeuterFilm

SYNOPSIS

GROßE FREIHEIT erzählt Hans Hoffmanns Lebensgeschichte anhand seiner Knastaufenthalte. Hans ist schwul. Homosexualität illegal.
Beharrlich bleibt er auf der Suche nach Freiheit und Liebe. Selbst wenn diese an den ungewöhnlichsten Orten zu finden sind.


Sebastian Meise studierte Malerei und Philosophie in Wien, London und New York bevor er zum Regiestudium unter Michael Haneke auf der Filmakademie Wien wechselte. Er führte Regie bei mehreren international prämierten Kurzfilmen. Sein erster Spielfilm STILLLEBEN feierte Premiere in San Sebastian, und wurde u.a. mit dem „Großen Diagonale Preis – Bester Österreichischer Spielfilm“ ausgezeichnet. Die Uraufführung seines Dokumentarfilms OUTING fand in Toronto beim Hot Docs Festival statt. Derzeit arbeitet er an seinem aktuellen Spielfilmprojekt DIE GROßE FREIHEIT.

FILMOGRAFIE (Auswahl)

2012 – Outing – Dokumentarfilm

2011 – Stillleben – Spielfilm

2006 – Dæmonen – Kurzspielfilm

2005 – Random – Kurzspielfilm

2003 – Prises de vues – Kurzspielfilm


Geboren 1980. Studium Buch und Dramaturgie Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Seit 2007 freier Autor für Kino und TV. Lebt und arbeitet in Wien.

FILMOGRAFIE (Auswahl)

2012 – Outing – Dokumentarfilm

2012  – Stillleben – Spielfilm

2008 – Namut – TV-Dokumentarfilm

2007 – Tschuschen:Power – TV Serie

2006 – Dæmonen – Kurzspielfilm

2005 – Random – Kurzspielfilm

Details

Kategorien
FREIBEUTERFILM | GROSSE FREIHEIT
class="pirenko_portfolios-template-default single single-pirenko_portfolios postid-1954 samba_theme samba_left_nav samba_left_align samba_responsive wpb-js-composer js-comp-ver-5.2 vc_responsive"