LAURIN

Spielfilm

von Ruth Kaaserer

Regie & Buch: Ruth Kaaserer
Produzent:innen: Oliver Neumann, Sabine Moser
Produktion: FreibeuterFilm

SYNOPSIS

Laurin ist vierzehn und anders als andere Jugendliche. Er würde gerne dazugehören, aber er findet sich nicht in der Welt der Gleichaltrigen zurecht. Nach einem traumatischen Aufenthalt in der Psychiatrie isoliert er sich zunehmend. Als er kurz danach von der Schule fliegt, läuft er von zu Hause weg und versteckt sich im Wald. Doch als er Sami, einen jungen Geflüchteten aus Afghanistan trifft, wagt  sich Laurin zum ersten Mal aus seiner Einsamkeit heraus.

Geboren 1972, wächst Ruth Kaaserer in München auf und studiert Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Im Jahr 2000 dreht sie den Kurzfilm BALANCE. Von 2002 bis 2008 lebt sie in Chicago und New York. In den USA entsteht auch ihr erster Langdokumentarfilm TOUGH COOKIES (2014). Seit 1997 werden ihre Arbeiten international gezeigt. Ihr Film „Gwendolyn“ über die Gewichtheberin und pensionierte Anthropologin Gwendolyn Leick aus London wurde mit dem Viennale Mehrwert Filmpreis 2017 und dem Franz-Grabner-Preis 2018 ausgezeichnet.

FILMOGRAFIE:

2017 – Gwendolyn – Dokumentarfilm
Festival, Preise Auswahl:
Viennale 2017
Diagonale 2018 – Franz-Grabner-Preis
2014 – Tough Cookies – Dokumentarfilm
2000 – Balance – Kurzfilm

Details

Kategorien
FREIBEUTERFILM | LAURIN
class="pirenko_portfolios-template-default single single-pirenko_portfolios postid-2230 samba_theme samba_left_nav samba_left_align samba_responsive wpb-js-composer js-comp-ver-5.2 vc_responsive"