HOW TO BE NORMAL

Spielfilm

von Florian Pochlatko

Regie & Buch: Florian Pochlakto
ProduzentInnen: Oliver Neumann, Sabine Moser
Produktion: FreibeuterFilm

SYNOPSIS

How to be Normal“ ist ein Arthouse-Superheldinnen-Film, eine schwarze Coming of Age-Komödie und eine bitterernstes Drama über die Mechanik psychischer Krankheit. Ein Film der von dessen zerstörerischer Kraft, dessen Auswirkungen auf das Umfeld von Betroffenen und nebenbei auch davon handelt, was es heißt 2020 endlich erwachsen werden zu müssen.


Florian Pochlatko ist ein österreichischer Filmemacher und arbeitet  als Regisseur, Autor, Cutter und Kameramann.
Aufgewachsen in Graz. Studien der Filmregie auf der Filmakademie Wien bei Michael Haneke und der Critical Studies an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Diedrich Diederichsen. Bka Startstipendiat 2016. Er realisiert Musikvideos unteranderem für Zebra Katz, Leila Arab, Königleopold oder Wanda.
Seine Arbeiten liefen auf zahlreichen internationalen  Festivals und gewannen Preise wie z.B. den österreichischen Filmpreis, den Diagonale Kurzfilmpreis
oder den österreichischen Musikvideopreis.
2016 – Der Himmel über Wien (Lemo) – Musikvideo

2015 – God of Ghosts_Nu Renegade (Zebra Katz ft. Leila) – Experimenteller Kurzfilm

2014 – A church of dreams and broken hearts – Experimenteller found footage Film

2012 – Erdbeerland – Kurzfilm

2012 – Sattelite Sky (Bunny Lake) – Musikvideo

2010 – Eisberg – Kurzfilm

2006 – Running Sushi – Kurzfilm

Details

Kategorien
FREIBEUTERFILM | HOW TO BE NORMAL
class="pirenko_portfolios-template-default single single-pirenko_portfolios postid-1944 samba_theme samba_left_nav samba_left_align samba_responsive wpb-js-composer js-comp-ver-5.2 vc_responsive"