COVERSONG

Spielfilm

von Florian Pochlatko

Regie & Buch: Florian Pochlakto
Drehbuchmitarbeit: Ulrike Putzer, Jakob Pretterhofer
ProduzentInnen: Oliver Neumann, Sabine Moser
Produktion: FreibeuterFilm

SYNOPSIS

In fragmentarisch, assoziativer Anordnung folgt der Film mit dem Arbeitstitel ‚Interzone Dance Night’ in Kapiteln mehreren wichtigen Stationen im Leben eines Menschen.

Ein Aussteiger, der sein Leben und seine Erwartungen daran zurück gelassen hat, um neu anzufangen. Ein junger Mann in Wien, der ein Kind im Zweifel aufzieht, wirklich dessen Vater zu sein und seine frühere Liebe nicht vergessen kann. Ein unglücklicher 8-Jähriger, der sich in eine Fantasiewelt träumt und an seiner großen Schwester zerbricht. Ein tieftrauriges Kinderbuch.
Ein verkrüppelter, fast bewegungsunfähiger Sänger einer Deathmetalband mit Sportwagen und Modelfreundin. Ein zerstörerischer gigantischer Riese, der sich im Wald vor der Welt versteckt. Ein Mann, der nicht erwachsen wird und sich damit konfrontiert sieht, immer und immer dieselben Fehler zu begehen. Ein 90-jähriger Maschinenbauprofessor, der sich an seine Vorleben vor hunderten von Jahren erinnert. Eine junge Frau, die ihren verschwundenen Vater findet um zu erkennen, dass sich dieser ein neues Leben aufgebaut hat, in dem alles genau gleich zu funktionieren scheint, nur dass es sie darin nicht gibt.

All diese Stränge, die aus verschiedenen Perspektiven von einer geheimnisvollen, traurigen, jungen Heldin erzählen, die sich durch den Blick der anderen immer zu einem neuen Menschen wandelt.


Florian Pochlatko ist ein österreichischer Filmemacher und arbeitet  als Regisseur, Autor, Cutter und Kameramann.
Aufgewachsen in Graz. Studien der Filmregie auf der Filmakademie Wien bei Michael Haneke und der Critical Studies an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Diedrich Diederichsen. Bka Startstipendiat 2016. Er realisiert Musikvideos unteranderem für Zebra Katz, Leila Arab, Königleopold oder Wanda.
Seine Arbeiten liefen auf zahlreichen internationalen  Festivals und gewannen Preise wie z.B. den österreichischen Filmpreis, den Diagonale Kurzfilmpreis
oder den österreichischen Musikvideopreis.
2016 – Der Himmel über Wien (Lemo) – Musikvideo

2015 – God of Ghosts_Nu Renegade (Zebra Katz ft. Leila) – Experimenteller Kurzfilm

2014 – A church of dreams and broken hearts – Experimenteller found footage Film

2012 – Erdbeerland – Kurzfilm

2012 – Sattelite Sky (Bunny Lake) – Musikvideo

2010 – Eisberg – Kurzfilm

2006 – Running Sushi – Kurzfilm

Details

Kategorien
FREIBEUTERFILM | COVERSONG
class="pirenko_portfolios-template-default single single-pirenko_portfolios postid-1944 samba_theme samba_left_nav samba_left_align samba_responsive wpb-js-composer js-comp-ver-5.2 vc_responsive"