IM BAZAR DER GESCHLECHTER

Dokumentarfilm

von Sudabeh Mortezai
A/D 2009, 85 Min.

Regie: Sudabeh Mortezai
Regieassistentin: Sepideh Abtahi
Kamera: Arastoo Givi, Majid Gorjian
Ton: Farrokh Fadai
Schnitt: Oliver Neumann
Produzenten: Oliver Neumann, Wolfgang Bergmann
Produktionsleitung: Sabine Moser
Produktionsleitung Iran: Mojtaba Mirtahmasb
Produktion: FreibeuterFilm in Koproduktion mit Licht Film und WDR/arte

Mit Unterstützung von: Innovative Film Austria, Filmfonds Wien

Verleih Deutschland: W-Film

Download Zip Folder ( Presseheft / Poster / Filmstills)
Viennale 2009
Espiello 2011 – Bester Ethnographischer Dokumentarfilm
Österreichischer Filmpreis 2011 – Nominierung bester Österreichischer Dokumentarfilm
Ecuador Film Festival EDOC 2011
Bordocs Tijuana 2011
DOCSDF Mexico 2010 – Bester internationaler Dokumentarfilm
Diagonale 2010 – Lobende Erwähnung
Vision du Reel Nyon 2010
Dokfest München 2010
Lagow Film Summer 2010
This Human World Film Festival 2010
Split Film Festival 2010
Verzio Human Rights & Documentary Film Festival Budapest 2010
Frauenfilmtage Wien 2010
MedFilmFest Rom 2010
Icaro Film Festival Guatemala 2010
Ljubliana Doc Film Festival 2010
NAR Film Festival 2014

SYNOPSIS

Eine geschiedene alleinerziehende Mutter, ein einsamer Junggeselle und ein junger Mullah sind die Protagonisten dieses intimen Einblicks in Geschlechterbeziehungen im Iran. Ihre Geschichten kreisen um die Praxis der Zeit-Ehe, auch Lust-Ehe genannt, einer schiitischen Tradition, die es einem Mann und einer Frau ermöglicht für einen befristeten Zeitraum zu heiraten, der von einer Stunde bis zu 99 Jahren dauern kann. Legalisierte Prostitution oder ein Schlupfloch für Paare, um eine Beziehung innerhalb des repressiven islamischen Rechts zu leben? Religiöses Dogma trifft auf Macho-Sentimentalität trifft auf weibliche Lebensrealität. Eine schonungslos ehrliche, kritische und bisweilen humorvolle Auseinandersetzung mit der islamischen Sexualpolitik.

FILMSTILLS


Geboren 1968 in Ludwigsburg (BRD). Aufgewachsen in Tehran und Wien. Studium der Theaterwissenschaft in Wien, Abschluss 1994.
Kuratorin und Organisatorin von Filmprogrammen. Langjährige Mitarbeiterin des Wiener internationalen Film Festivals Viennale.
1997 – 1999 Leiterin des Filmcasinos.
2002 – 2003 Filmstudium am UCLA in Los Angeles (Certificate Program in Film, TV, and Digital Entertainment Media).
Realisierung von Kurz- und Dokumentarfilmen. Mitarbeit an Dokumentarfilmen als Regieassistentin und Produktionsleiterin
2007 Mitbegründerin von FreibeuterFilm
2014 – Macondo – Spielfilm

2009 – Im Bazar der Geschlechter – Dokumentarfilm

2006 – Children of the Prophet – Dokumentarfilm



Details

Kategorien
FREIBEUTERFILM | IM BAZAR DER GESCHLECHTER
class="pirenko_portfolios-template-default single single-pirenko_portfolios postid-1799 samba_theme samba_left_nav samba_left_align samba_responsive wpb-js-composer js-comp-ver-5.2 vc_responsive"