SEBASTIAN MEISE

Filmemacher, Gesellschafter
In Verbindung treten

Sebastian Meise studierte Malerei und Philosophie in Wien, London und New York bevor er zum Regiestudium unter Michael Haneke auf der Filmakademie Wien wechselte. Er führte Regie bei mehreren international prämierten Kurzfilmen. Sein erster Spielfilm STILLLEBEN feierte Premiere in San Sebastian, und wurde u.a. mit dem „Großen Diagonale Preis – Bester Österreichischer Spielfilm“ ausgezeichnet. Die Uraufführung seines Dokumentarfilms OUTING fand in Toronto beim Hot Docs Festival statt. Derzeit arbeitet er an seinem aktuellen Spielfilmprojekt
DIE GROßE FREIHEIT.

2011 – Outing – Kino-Dokumentarfilm

2011 – Still Life – Kino-Spielfilm
Preise (Auswahl):
Großer Diagonale-Preis Spielfilm 2012
Thomas Pluch Würdigungspreis

2006 – Dæmonen – Kurzspielfilm
Basierend auf dem Theaterstück von Lars Norén

2005 – Random – Kurzspielfilm
Festivals (Auswahl):
DokumentART Neubrandenburg 05 und Cork Filmfestival 06

2003 – Prises de vues – Kurzspielfilm
Festivals & Preise (Auswahl):
Internationale Filmfestspiele Venedig 03
Bester Nachwuchsfilm Diagonale 2003